3 GENTLEMEN

Presse / Presseinformationen

«Lustige Männer braucht das Land…
Deutlich deftiger fiel da der Zugriff dreier britischer “Gentlemen” auf ihr deutsches Publikum aus. Wenn Mr. Steve Rawlings zuckend auf die Bühne stürzt und sein Tremolo-Lachen hören läßt, nutzt es nichts, in der ersten Reihe den Kopf einzuziehen. Jeder kann Opfer seines Spotts werden und dann fliegt ein Teller ins Publikum. Rawlings: “Niemand schläft, wenn ich arbeite.” Und das tut er, wirft Tisch, Stuhl und Blumenvase durch die Luft, balanciert drei Golfschläger auf dem Kopf und schreckt auch vor Feuer nicht zurück. Ein Berserker, der virtuose Balance-Akte mit bösem Slapstick verbindet.
Eine ebenso ungewöhnliche Kunst-Mischung bietet Ken Bardowicks, Geschichtenerzähler, Zauberkünstler und Comedian in einer Person. Manch einer bringt durch seinen Gesang ein Glas zum Zerspringen, Bardowicks erreicht sein Ziel durch Beschimpfungen desselben.
Und das, wo der Mann doch eine gehörige Portion Charme mit sich herumträgt. Man kann ihm nicht böse sein, auch wenn der geliehene 50-Euro-Schein plötzlich zerknittert in seiner Socke auftaucht.
Der Dritte im Bunde englischen Humors, der Wahlkölner Mark Britton, übernahm die Rolle des Conférenciers und bewies ein weiteres Mal seine begnadeten mimischen Fähigkeiten. Im Sekundentakt wechselte er die Rollen, und dann kam die Szene, die offenbar in keinem Männerkabarett fehlen darf: das Pissoir, ein Ort offenbar so kommunikativ und unfallträchtig, dass er alle Kabarettistinnen mit Neid erfüllen müsste.«
Kölner Stadt-Anzeiger

»Mit einem einzigartigen Programm voller Komik und Magie begeistern die ’3 Gentlemen’ Ken Bardowicks, Steve Rawlings und Mark Britton ihr lach- und mitmachbereites Publikum… Unbedingt ansehen!«
Kölnische Rundschau