NIC

Vita

1984 gründeten die Londoner Mark Britton und Krissie Illing das Comedy-Duo Nickelodeon.
1985 in London erster Preis beim Time Out Entertainer Festival.
1986 erste Bühnenproduktion “Did You See That?” mit William & Wilma, Nickelodeons unvergleichlichem Chaospärchen. Zur “Critics Choice” gewählt beim Edinburgh Festival. Beginn der Nickelodeon Welttournee mit Einladungen zu Festivals, Open-Air-Events und Theateraufführungen in Europa, Nordamerika, Japan und Hongkong.
1987 erstes Gastspiel in Deutschland. Seither avanciert Nickelodeon mit hunderten von Theatergastspielen und Fernsehaufzeichnungen in Deutschland zu einem der erfolgreichsten Comedy-Importe. Nickelodeon macht die Zuschauer mit 'British comedy at its best' bekannt, bevor der Begriff “Comedy” durch das Privatfernsehen auch in Deutschland Einzug hielt.
1990 Uraufführung des zweiten Stücks “Dinner for Two”.
1991 folgt der dritte Teil der William & Wilma-Trilogie: “Great Lovers in History”.
Es folgten zahlreichen Tourneen, TV-Auftritte in allen Kanälen und TV-Aufzeichnungen aller Produktionen. Innerhalb der nächsten Jahre mausern sich Nickelodeon mit ihrem grotesken Comedy-Duo zu einem Markenartikel des Showbusiness und werden hierzulande zu einem der beliebtesten internationalen Ensemble. Britischer Humor (Marke: “staubtrocken und intelligent”) wird mit Nickelodeon gleichgesetzt.
Am 1. Dezember 1998 gab es schließlich noch einmal etwas Neues von Nickelodeon: Ihr Weihnachtsspecial “Christmas Dinner for Two” hatte in Berlin Premiere.
Am 31.12.1999 beendeten Mark Britton und Krissie Illing ihre Zusammenarbeit nach einem abermals ausverkauften Vier-Wochen-Gastspiel in Hamburg. Beide Nickelodeon-Protagonisten hatten zu diesem Zeitpunkt bereits erfolgreiche Solokarrieren begonnen.
2005 ist es wieder so weit: Fünf Jahre nach dem Abschied kehren William & Wilma auf die Bühne zurück. Für vier Wochen beleben sie im Hamburger St. Pauli-Theater ihre Erfolgsproduktion “Great Lovers in History” wieder.
2006 spielte Nickelodeon diese Produktion vier Wochen lang im ’Tipi' in Berlin und präsentiert auf vielfachen Wunsch im Dezember auch die Wiederaufnahme des Weihnachtsspecials “Christmas Dinner for Two” in Köln und anderswo.
2007 folgten weitere Gastspielserien in Berlin, Frankfurt, Köln und Hamburg.
2009 und 2010 im Dezember jeweils Tourneen mit dem Weihnachsspecial “Christmas Dinner for Two”.
2011 im April Wiederaufnahme von “Great Lovers in History” in der ’Comödie Dresden'. Im Dezember Tournee mit dem Weihnachsspecial “Christmas Dinner for Two”.
2012 Sommertournee mit neuer Produktion “Costa del Love”. Im Dezember Tournee mit dem Weihnachsspecial “Christmas Dinner for Two”.
2013 Sommertournee mit “Costa del Love”.
2014 Tourneen mit “Costa del Love” und “Christmas Dinner for Two”.

 

Nickelodeon im Fernsehen

 

Drei Theaterproduktionen von Nickelodeon wurden von Fernsehsendern in Deutschland aufgezeichnet:
„Did You See That?“ (geschrieben und gespielt von Krisssie Illing und Mark Britton) wurde vom SFB aufgezeichnet und wiederholt ausgestrahlt. Diese 60minütige TV-Produktion ist mittlerweile auch nach Österreich, Schweden und in diverse afrikanische Länder verkauft worden.
„Dinner for Two“ (Autor: Mark Britton; Darsteller: Krissie Illing und Mark Britton) wurde vom SFB 1998 im Berliner Renaissance-Theater aufgezeichnet und von verschiedenen ARD-Sendern und 3sat ausgestrahlt.
„Great Lovers in History“ (Autor: Mark Britton; Darsteller: Krissie Illing und Mark Britton) wurde 1991 wiederum vom SFB in Berlin aufgezeichnet (und von diversen ARD-Stationen ausgestrahlt) und nochmals 1993 von 3sat in einer 60minütigen Version live übertragen.

In Deutschland waren Nickelodeon darüberhinaus mit Beiträgen zwischen 5 und 50 Minuten zu Gast bei: »Pleiten, Pech und Pannen« (ARD), »Allerlei Theater« (HR), »Haste Töne« und »Zwei im Zweiten« (ZDF), »3sat Kleinkunstfestival«, »Jürgen von der Lippe präsentiert Nickelodeon« (ARD), »Klig« (SWF), »Leute« (RTL), »Comedy Club« (ARD), »Schmidt Show« (NDR), »NDR Talkshow«, »Gottschalk« (RTL), »Schräge Vögel« (ZDF), »Einladung zu Schimpf« (ARD), »Mitternachtsspitzen« (WDR), Eröffnungsgala des europäischen Kulturkanals »ARTE« sowie in weiteren Talkshows und aktuellen Magazinen. Portraits der Gruppe erschienen in »Applaus, Applaus« (WDR) und im »heute journal« (ZDF).