KEN BARDOWICKS

QUICKIES - Best of Niveaucomedy und Spezialeffekte

“Ich bin schlau, gutaussehend und die Krone der Schöpfung”, denkt der Mensch von sich. Aber es gibt da noch die andere Seite, das Geheimnis hinter der Fassade des schönen Scheins, die Fehlbarkeit, das Versagen: Der Erfolgstrainer, der pleite geht, der Zauberkünstler, dem das Kunststück misslingt oder gar Gott, der bei der Erschaffung von Adam und Eva offensichtlich nicht ganz ausgeschlafen war. Unser Drang nach Perfektion ist absurd. Wo das Scheitern vorprogrammiert ist, hilft nur Humor und eine gehörige Portion Ironie. Denn Lachen ist die beste Antwort, meint Ken Bardowicks.
Ken Bardowicks steht seit seinem 13. Lebensjahr auf der Bühne. Seither sind 5 Programme entstanden mit wohlklingenden Titeln wie „Defekte Effekte“ und „Mann mit Eiern“. Zahlreiche Auszeichnungen hat er dafür eingeheimst (u.a. „Weltbester Stand-up-Zauberkünstler“ und „Sonderpreis des Deutschen Kabarettpreises“). Eine immer weiter wachsende Fangemeinde liegt ihm zu Füßen.

Nun ist es an der Zeit, die Highlights aus gut 20 Jahren Karriere zu versammeln, mit Neuem zu vermischen und unter dem Titel “Quickies” im Schnelldurchlauf Revue passieren zu lassen. Als charmanter Gentleman-Betrüger serviert Ken Bardowicks seine skurrilsten Geschichten und untermalt sie mit raffinierten visuellen Effekten. Genau das Richtige für feinsinnige Menschen und Freunde des guten Geschmacks.

Ken Bardowicks wagt Wahnwitz, wirkt Wunder und weckt wallende Wogen wonniger Wollust. Ken Bardowicks, das ist die perfekte Mischung aus jugendlichem Liebhaber und verrückten Professor, aus Johnny Depp und Daniel Düsentrieb.

„Selten so intelligent gelacht und gestaunt.” (Abendzeitung, München)

„Verstand es bravourös mit schlagfertigem Witz und verblüffender Magie zu begeistern, wofür er denn auch am Schluss mit restlos begeistertem Applaus verabschiedet wurde.“ (Schwäbische Zeitung)

„Spitzbübisch geistreicher Wort-aholic.” (Fränkische Landeszeitung)

„Federleicht, hintergründig, und, was bei einem so vielfältigen Programm selten ist, perfekt inszeniert.” (Main Echo)

Premiere im Oktober 2013
Regie: Susanne Sewald / Coach: Gaston / Magical Advisor: Luke Wilson / Text-Coach: Georg Büttel