LUKE WILSON

Fremdkörper und Fremdsprache

*Stand-up-Zauberei, Jonglage und Moderation (deutsch oder englisch)*Bereits im zarten Alter von 17 Jahren wurde Luke Wilson wegen seiner Fingerfertigkeit aus britischen Casinos verbannt. Seine Auftritte geben eine ungefähre Vorstellung davon, warum dies passieren musste, und weshalb er heute dennoch solche namhaften Referenzen wie die GOP Varietés, das Neue Theater Höchst, Roncalli’s Apollo Varieté etc. aufweisen kann.Luke Wilson ist ein Multitalent und zugleich ein Engländer, wie er im Buche steht. Als Conferencier und Moderator führt er mit charmanter, britischer Lässigkeit und viel Humor durchs Programm und sorgt für lockere aber kunstvolle Übergänge zwischen den einzelnen Programmpunkten.Als Zauberer sorgt er mit beeindruckenden Kartentricks und bestechendem Pokerface für verblüffte Gesichter im Publikum.Als Jongleur tritt er den Beweis an, dass es an der Zeit ist, den Begriff der klassischen Jonglage neu zu definieren. Seine Darbietung ist modern, dynamisch-relaxed, bescheiden und doch überraschend. Egal ob er eine oder fünf Keulen mit den Händen, Füßen oder mit dem Gesicht manipuliert. ”Wer sich zu diesem Pokerface an den Kartentisch setzt, muss mit dem Schlimmsten rechnen“, schreibt die _Sonntagszeitung Freiburg_.